Verbund-Werkstatt

Die diesjährige Verbund-Werkstatt sollte,wie es im GERIO-Verbund üblich ist, eine interaktive Veranstaltung werden, an deren Ende alle Beteiligten mit einer konkreten Idee nach Hause gehen. Im Fokus stand dieses Jahr das Thema Fachkräftemangel. Ein Thema, das so gut wie alle Akteure von GERIO betrifft.

Im ersten Teil der Veranstaltung hatten die neu gewonnenen Mitglieder die Möglichkeit sich und ihre Einrichtungen zu präsentieren. Im Anschluss erfolgte die Vorstellung aller bisherigen Projekte von GERIO durch die jeweiligen Projektleiter.

Der zweite Teil wurde dem Thema Fachkräftemangel gewidmet. Nachdem Frau Trommer einen Impulsvortrag zu diesem wichtigen Thema gehalten hat, war es das Ziel, eine verbundinterne Lösung für das Problem Fachkräftemangel in der Pflege zu finden. Um diese Lösung zu finden, wurde die Disney-Methode angewandt. In der Träumer-Phase wurden dabei so viele Ideen gesammelt wie es nur möglich war. Einzige Eingrenzung: Die Ideen mussten frei von jeder Kritik sein. Nachdem eine Reihe von Ideen gesammelt wurden, mussten diese geordnet werden. Dabei entstanden drei Themenfelder, die es in die Kritiker-Phase geschafft haben: Mitarbeiterkonzept, Image und das Thema Ausbildung.
In der anschließenden Phase wurden die einzelnen Themengebiete auf Herz und Nieren geprüft. Dabei standen vor allem zwei Fragen im Vordergrund: Ist die Idee umsetzbar und bringt sie einen wirklichen Nutzen im Verbund?

Nachdem alle Akteure abgestimmt haben, wurde die Idee eines verbundübergreifenden Mitarbeiterkonzepts zum nächsten Projekt gekürt. Die Projektgruppe wird sich noch in diesem Jahr treffen und das Projekt weiter konkretisieren.

Artikel Ostseezeitung 29./30. September 2018

 

Zurück