Wir sind GERIO – ein Netzwerk zur besseren Versorgung geriatrischer Patienten in der Region Rostock.

Kooperationspartner

Universitätsmedizin Rostock

Gedächtnissprechstunde Rostock

Die Sektion für Gerontopsychosomatik und dementielle Erkrankungen bietet im Rahmen der Institutsambulanz der Klinik und Poliklinik für Psychosomatik und Psychotherapeutische Medizin (KPM) eine Gedächtnissprechstunde an. Patienten mit Gedächtnisbeschwerden oder dementiellen Erkrankungen können sich mit einer Überweisung vom Haus- oder Facharzt in unserem Zentrum zur Diagnostik und Beratung vorstellen. Gemeinsam mit dem Patienten/der Patientin wird eine individuelle Diagnostik durchgeführt, die neben der ärztlichen und neuropsychologischen Standarddiagnostik und ggf. weiterführenden Untersuchungen auch die Beratung durch eine Fachkraft in allen sozialrechtlichen Fragen umfasst.
Das therapeutische Angebot schließt neben der medikamentösen Behandlung entsprechend der S3 Leitlinien Demenz, Angehörigenberatung und Reha-Sport, auch das Angebot zur Teilnahme an pharmakologischen und nicht-pharmakologischen Studien für Patienten und deren Angehörigen ein. 

Wir sind Kooperationspartner, weil die Vernetzung von geriatrischen Strukturen zur Verbesserung der Versorgung in der Region notwendig ist. Die Kooperationspartner unterstützen sich gegenseitig bei der Beurteilung und Versorgung/Weiterversorgung von Patienten in den ambulanten Strukturen, um die Therapieempfehlungen zu gestalten und anzupassen.
Natürlich stehen wir als Kooperationspartner sehr gern zur Verfügung, um Projekte wissenschaftlich zu begleiten und unsere Expertise einzubringen.

Klinik und Poliklinik für Psychosomatik und Psychotherapeutische Medizin und DZNE - Standort Rostock/Greifswald
Gehlsheimer Str. 20
18147 Rostock
www.gedaechtnissprechstunde-rostock.de

Universitätsmedizin Greifswald

Institut für Community Medicine, Abteilung Versorgungsepidemiologie und Community Health

Ein Forschungsschwerpunkt der Abteilung Versorgungsepidemiologie und Community Health des Instituts für Community Medicine ist die Entwicklung, Implementation und Evaluation von innovativen Versorgungskonzepten in der regionalen Versorgung. Ein Beispiel ist die Regionale Digitale Fallakte in der Altersmedizin. Diese Regionale Fallakte soll dazu beitragen die vielen verschiedenen Akteure, die an der Behandlung geriatrischer Patienten regelmäßig beteiligt sind, besser zu vernetzen, um den Austausch von behandlungsrelevanten Informationen zu unterstützen. Dadurch kann der Aufwand für die Kommunikation verringert werden und mehr Transparenz in der Patientenversorgung erreicht werden. Gemeinsam mit den Mitgliedern des GERIO e.V. erproben wir diese Regionale Fallakte in der Praxis und entwickeln sie entsprechend der Nutzererfahrungen und der Anforderungen des Netzwerkes weiter.

Darüber hinaus interessieren uns aus Sicht der Forschung, in welchen Nutzungskontexten die Regionale Fallakte zum Einsatz kommt, welche regionalen Patientenpfade sich identifizieren lassen und wie die Nutzer die Akte bewerten bzw. welche Barrieren und fördernden Faktoren aus ihrer Sicht für die Implementation und Nutzung der Fallakte relevant sind.

Wir kooperieren mit dem GERIO e.V., weil wir glauben, dass die Vernetzung von geriatrischen Strukturen zur Verbesserung der Versorgung in der Region beitragen kann. Außerdem hoffen wir durch eine engere Zusammenarbeit mit den Leistungserbringern neue Forschungsfragen entwickeln zu können, die von hoher praktischer Relevanz für die regionale Versorgung sind.

Nils Pfeuffer, M. Sc.
(Wissenschaftlicher Mitarbeiter)
Universitätsmedizin Greifswald
Institut für Community Medicine
Abt. Versorgungsepidemiologie und Community Health
Ellernholzstraße 1-2
17487 Greifswald
Tel 03834 86 76-18

Fax 03834 86 77-52

nils.pfeuffer@med.uni-greifswald.de
Förderverein GERIO e. V.
Karl-Marx-Str. 16 · 18195 Tessin
www.gerio.de · info@gerio.de
chevron-down